Wie viel sollten die Trauringe kosten? Das sagen Experten zum Preis der Eheringe! 

Die Frage nach den Kosten für Eheringe wird zwar nicht gerne thematisiert, spielt bei der Planung der Hochzeit aber sehr wohl eine Rolle. Welchen Anteil vom Hochzeitsbudget sollten die Trauringe ausmachen? Welche Kosten sind für die Eheringe überhaupt angemessen? Wie können Paare entscheiden, welche Preiskategorie für sie angemessen ist? 

Wir haben Antworten auf Ihre Fragen – und nützlichen Expertenrat! Erfahren Sie, wie viel die Deutschen für Eheringe ausgeben, wie Sie die Eheringe Kosten am besten planen und an welchen Stellschrauben Sie beim Kauf von Trauringen drehen können. 

Eheringe Kosten – Merken Sie sich diese drei Tipps!
Fragen Sie die richtigen Leute. Lassen Sie sich von Experten beraten.
Profitieren Sie von Rabatten, indem Sie einen Paarpreis einholen.
Setzen Sie auf Qualität. Eheringe vom Goldschmied halten ein Leben lang!

Fragen zum Trauringkauf?

Fragen Sie einen Experten.

Wie viel sollten die Eheringe kosten?

Wie viel kosten Eheringe?

Der Preis, den Paare für Trauringe bezahlen, ist von Ort zu Ort und zwischen Kulturen sehr unterschiedlich. Hinzu kommt eine Reihe von individuellen Faktoren, die Paare heranziehen, um zu bestimmten, welcher Preis für Sie infragekommt. 

In den Vereingten Staaten spricht man seit Jahren von einem Budget von zwei bis drei Monatsgehältern. Sprich: Verdient der Haushalt im Monat gemeinsam $2.500, dürfen die Trauringe auch zwischen $5.000 und $7.500 kosten. 

Wie Sie sich wahrscheinlich vorstellen können, wird in Sachen Trauringen in Deutschland noch deutlich niedriger gegriffen. Für den Preis der Trauringe wurde für lange Zeit ein Mittel von einem halben Monatsgehalt herangezogen. Sprich: Landen am Monatsende 2.500€ auf dem Konto, dürfte sich die Ringe um die 1.250€ bewegen. 

Das sagen Experten zu den Kosten für Eheringe

Interessant ist aber, dass Paare in Deutschland diese Faustregel in der Realität wohl immer seltener beachten. Das besagt zumindest eine Studie der Statista mit über 600 Befragten. Hier gaben nämlich ganze 63 % der Befragten an, dass ihr Hochzeitsbudget zwischen 1.000€ und 4.000€ für die Eheringe bereithalte. 

Nur 34 % der Befragten gaben dabei weniger als 1.000€ für ihre Eheringe aus. Möchten Sie sich also an den Preisvorstellungen anderer Deutscher orientieren, sollten Sie Ihr Budget für die Trauringe zwischen 1.000€ und 4.000€ ansetzen. Wie es zu einer vergleichsweise großen Preisspanne wie dieser kommen kann, erklären wir im Anschluss genauer. 

Eheringe Kosten – Die Faustregel 

Am Ende des Tages ist aber sowieso wichtiger, was Sie als Paar in Ordnung fühlen. Der Blick auf Statistiken und Sitten anderer mag zwar eine interessante Orientierung sein, sollte aber nicht Ihre endgültige Entscheidung informieren. 

Generell gilt: Finden Sie ein Budget für die Trauringe, das Ihren Preisvorstellungen entspricht, in das Hochzeitsbudget passt und nicht Ihren Gehaltsrahmen sprengt. 

Lassen Sie sich bei Bedarf von einem Trauringspezialisten beraten, um zu verstehen, wie die Preise für Eheringe zustandekommen. 

Wie kommt der Preis von Eheringen zustande? 

Diese Kriterien sind für den Preis Ihrer Eheringe ausschlaggebend.

Auf den Preis der Trauringe nehmen zahlreiche Faktoren Einfluss, weshalb es sich lohnen kann, wenn Sie sich mit diesen vertraut machen. Wenn Sie verstehen, wie der Preis von Eheringen zustandekommt, genießen Sie bei der Konfiguration Ihrer Ringe mehr Flexibilität und können sicher stellen, dass Sie Ihre Traumringe in Ihren Preisklassen finden. 

Materialien (Gold, Silber, Platin?) 

Die Materialien Ihrer Trauringe sind die primären Faktoren, die die Eheringe Kosten maßgeblich beeinflussen. Am beliebtesten sind Gold, Silber und Platin, wobei Gold generell deutlich teurer als Silber ausfällt. 

Außerdem sollten Sie bei der Wahl der Ehering Materialien auch deren Eigenschaften beachten. Bestimmte Edelmetalle sehen besonders gut aus, andere sind besonders robust. Während Sie bei Edelstahl große Ersparnisse erzielen können, gehen Sie beim Glanz der Ringe einen Kompromiss ein. 

Andererseits können Gold und Silber zwar besonders glänzen, aber auch weicher sein, weshalb sich gerade für Männer Materialien wie Platin und Palladium anbieten, die durch ihre Robustheit glänzen. 

Legierungen (999er Gold, 750er Gold, 585er Gold?) 

Es sind aber nicht nur die Materialien, die über den Preis Ihrer Trauring-Rohlinge entscheiden. Jeder Trauring wird ein Form einer Legierung hergestellt. Legierungen beschreiben, in welchem Verhältnis ein Ring beispielsweise aus echtem Gold besteht und wieviel Edelmetall beigemischt wurde. 

Legierungen können beispielsweise für mehr Stabilität sorgen, die Eheringe Kosten drücken, beeinträchtigen aber auch den Glanz bestimmter Materialien. Es gilt, je höher die Reinheit, desto höher der Glanz. Je mehr Beimischung, desto stabiler die Ringe.

Die beliebteste Legierung für Ringe aus Gold ist das sogenannte 750er Gold. Der Goldanteil dieser Legierung beträgt 75 %. Reiner ist zum Beispiel das sogenannte 999er Gold, welches durch einen reinen Glanz besticht. Einen deutlich günstigeren Preis trägt derweil das 585er Gold. 

Steinbesatz (Diamanten, Edelsteine?) 

Die Preis für die Eheringe werden letztlich auch durch den Steinbesatz in die Höhe getrieben. Treffen Sie Ihre Auswahl zwischen Diamanten und Edelsteinen, sollten Sie sich der teils krassen Preisunterschiede bewusst sein. 

Ein Ehering mit Steinbesatz gilt insbesondere für die Frau als besonders hochwertig. Die Preise für Diamanten können allerdings schnell Ihr Budget übersteigen. Aktuell kostete ein Karat Diamant etwa 5.000€. Eine günstige Alternativ stellen dabei Zirkona-Diamanten dar. Erfahren Sie hier mehr über Zirkonia-Diamanten. 

Alternativ bieten sich auch andere Edelsteine für die Einfassung auf Ihren Eheringen an. So sind etwa auch Rubine, Saphire und Smaragde bei bestimmten Ring-Designs beliebt. Lassen Sie sich am besten von einem Goldschmied beraten, um eine Preisvorstellung von Ihrem Steinbesatz zu erhalten. 

Planen Sie Ihr Budget richtig! 

Verschaffen Sie sich eine klare Vorstellung von den Preisen für die Ringe.

Nun da wir die Frage „Wie viel kosten Eheringe?“ beantwortet haben, wenden wir uns einigen praktischen Schritten zu, wie Sie Ringe in Ihrer Preisklassen finden können. Ansetzen sollten Sie zuallererst bei der Planung Ihres Budgets. 

Verschaffen Sie sich mit Ihrem Partner erst einmal einen Überblick darüber, welche Wünsche und Vorstellungen Sie im Bezug auf Ihre Trauringe haben. Ziehen Sie Ihr die Kosten Ihrer Hochzeit und Ihr Gesamtbudget in Betracht und führen Sie sich vor Augen, dass Sie Ihre Eheringe Ihr ganzes Leben lang tragen werden. 

Außerdem empfehlen wir Ihnen zur Festlegung der Preise Ihrer Eheringe Expertenrat aufzusuchen. Viele gute Juweliere bieten eine kostenlose und unverbindliche Trauringberatung an, im Rahmen derer Sie Modelle ausprobieren, Fragen stellen und Preise einholen können. Darüber hinaus können Sie sich an einem Trauringkonfigurator ausprobieren. Solche Konfigurationen erlauben Ihnen, immer und überall ein Modelle von Eheringen zu erstellen und deren Preise zu erfahren. 

Achten Sie beim Eheringen Kaufen auf diese 3 Dinge! 

Abschließend möchten wir Ihnen noch drei wichtige Tipps & Tricks an die Hand geben, mit denen es Ihnen garantiert gelingen wird, Trauringe zu guten Preisen zu kaufen

  1. Machen Sie von Beratungsangeboten Gebrauch! Um das Meiste aus Ihrem Budget herauszuholen, müssen Sie genau über die einzelnen Kriterien von Eheringen Bescheid wissen. Setzen Sie sich deshalb mit Trauringkonfiguratoren auseinander und holen Sie Expertenrat von einem Juwelier in Ihrer Nähe ein.
  2. Kaufen Sie Ihre Eheringe zum Paarpreis! Kaufen Sie Ihre Eheringe als Ringpaar, winken unter Umständen attraktive Rabatte. Häufig bieten Juweliere ihre Ringe nämlich zu einem sogenannten Paarpreis an, der die Preise beider Ringe in einem Paket vereint. Informieren Sie sich Hierzu bei einem Juwelier in Ihrer Nähe.
  3. Setzen Sie auf Qualität bei der Herstellung! Bei Eheringen gilt zweifellos: Kaufen Sie einmal einen Ring von hoher Qualität, wird dieser Ihnen ein Leben lang erhalten bleiben. Das Label Made in Germany genießt in Sachen Schmuck weiterhin einen guten Ruf. Noch besser ist es, wenn die Verarbeitung Ihrer Ringe durch einen Goldschmied in Ihrer Nähe geschieht. 

Fazit 

Lassen Sie sich von einem Experten zu den Kosten Ihrer Eheringe beraten.

Die Suche nach den richtigen Kosten für Eheringe ist kein Hexenwerk. Sie müssen lediglich wissen, wo Sie die richtigen Informationen über Preise einholen können und welche Möglichkeiten zur Anpassung der Kosten für Ihre Eheringe bestehen. 

FAQ 

Wie viel sollte ein Hochzeitsring Kosten?

Die Kosten für Eheringe sollten sich in Deutschland laut einer Studie der Statista im Durchschnitt auf 1.000€ bis 4.000€ belaufen. Bei den Kosten der Eheringe sollten Sie zudem verschiedene Kriterien wie das Material, die Qualität und etwaige Extras wie den Steinbesatz und Gravuren in Betracht ziehen. 

Wer zahlt die Hochzeitsringe?

Die Hochzeitsringe zahlt in der Regel das Paar. Wenn das Paar allerdings nicht das Geld für die Ringe aufbringen kann, kann aber auch die Familie der Braut oder des Bräutigams für die Deckung der Kosten einspringen. 

Wie viel kostet ein Ring vom Goldschmied?

Ein Ring vom Goldschmied kostet ähnlich wie beim Juwelier zwischen 1.000€ und 4.000€. Entscheiden Sie sich allerdings für einen Goldschmied in Ihrer Nähe, können Sie mit deutliche mehr Qualität für Ihr Geld und einer lokalen Herstellung Ihrer Ringe rechnen. 

Wann kauft man am besten Eheringe?

Die Eheringe kaufen Sie am besten, wenn Sie dazu bereit sind. Brautpaare kaufen ihre Hochzeitsringe in der Regel ein bis zwei Monate vor ihrem großen Tag. Außerdem haben Sie im Anschluss an die Hochzeitsaison im September und Oktober die Chance auf attraktive Rabatte.

Warum sind Verlobungsringe teurer als Eheringe?

Verlobungsringe kosten in der Regel mehr als Eheringe, da mit dem Diamanten beispielsweise ein deutlich teureres Material verarbeitet wird. Außerdem sind Kunden oft bereit mehr für einen Verlobungsring zu zahlen, da Sie statt einem Ringpaar nur einen Ring kaufen. Im Gegensatz kosten Eheringe weniger, da Sie oft zum Paarpreis verkauft werden.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert